Unschöne Szenen in #Gotha bei #AfD Gegenkundgebung

Unschöne Szenen in #Gotha bei #AfD Gegenkundgebung

275 Aufrufe
0

Heute Abend  fand in der Innenstadt von Gotha eine AfD Kundgebung statt, richtigerweise gab es dabei Gegenprotest vom Kirchenchor, Mitgliedern des VVN-BdA, Mitgliedern der Linken, der Grünen, des Stadtrates und einzelner Personen. Dabei wurde auf dem Gelände der Kirche auch musiziert. Das gefiel der anwesenden Polizei nicht und sie forderte den Chor auf dies zu unterlassen. Diese ließen sich Ihren berechtigten Protest gegen die Afd Kundgebung jedoch nicht verbieten und so musizierte die Truppe auch nach Aufforderung der Polizei weiter.

Daraufhin viel den anwesenden Polizeieinheiten nichts weiter ein, als diesen Protest auf unglaubliche Weise zu unterbinden, indem Sie den friedlichen Protest brutal unterbanden, die Leute, auch viele Ältere, zu  Boden rissen, traten und schlugen. Wehe wer sich wagt zu zucken!

Der MDR soll übrigens die Szenen gefilmt haben, wir sind mehr als gespannt ob davon in den Nachrichten berichtet wird und ob die Thüringer Landesregierung endlich  was gegen das brutale und überzogene Handeln der Thüringer Polizei unternehmen will, was sich auch am 1.Mai in Erfurt und bei anderen Veranstaltungen offenbarte. Wir werden zeitnah nähere Informationen zu diesem Vorfall veröffentlichen.

//Das Bild ist übrigens von: https://www.taubenschlag.de/2017/09/nur-die-duemmsten-kaelber/noafd/ … Sie werden es uns verzeihen.

 

Über UNS
afdwegbassenEF

afdwegbassenEF

Wir sind ein Team aus mehreren Partyveranstaltern für elektronische Tanzmusik aus Thüringen. Wir sind uns alle darin einig, dass wir den verwirrten, aber leider relativ erfolgreichen Theorien der AfD gemeinsam etwas entgegensetzen wollen. Uns alle hat die Aktionen von reclaimclubculture unter dem Label #AfDWegbassen vom Hocker gerissen und bis heute denken wir darüber nach und immer, wenn wir gemeinsam gegen die AfD auf die Straße gehen, sollte es auch ein #AfDWegbassen geben, egal in welcher Größe, egal in welcher Stadt. Natürlich steht die Aktion von 27.05.2018 in Berlin vorbildlich und sind nahezu unerreichbar gut gewesen. Unsere Toleranz prägt uns, aber diese hört da auf, wo Intoleranz anfängt, wo Menschen nur deshalb nicht als vollwertige Menschen akzeptiert werden, weil sie anders sind, weil sie nicht der bio deutschen Homogenität entsprechen. Wir lassen uns die Freiheit, gemeinsam mit Freunden aller Kulturen zu tanzen, nicht nehmen. Wir stoppen aktiv die Teilung der Gesellschaft.

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind markiert. *